Festes de Santa Tecla

Am Samstag begann in Tarragona das diesjährige, elf Tage dauernde Santa-Tecla-Fest. Den Auftakt bildete die erste Tronada, ein Feuerwerk auf der Plaça de la Font in Tarragona mit derart lauten, in der ganzen Stadt zu hörenden Böllerschlägen, dass man eigentlich schon von Bombeneinschlägen sprechen muss.

Am selben Abend fand das Mostra de Folklore Viu statt, was man wohl nicht viel besser als mit “Zeigen der lebenden Folklore” übersetzen kann. Gezeigt wurde eine Parade von Teufelsfiguren, die mit Böllern dekoriert wurden und zu traditioneller Musik einen Tanz aufführten.

Mostra de Folklore Viu, Tarragona
Mostra de Folklore Viu auf der Rambla Nova in Tarragona

Am ersten Sonntag des Festes trafen sich auf der Plaça de la Font die Castellers und bauten die Castells, die in Katalonien traditionellen Menschentürme, die im Jahr 2010 als Weltkulturerbe von der UNESCO anerkannt wurden.

Castells auf dem Plaça de la Font in Tarragona
Castells auf dem Plaça de la Font in Tarragona