Freiheit, Freiheit

 

Freiheit ist was tolles! Wie zum Beispiel die Freiheit einfach mal ein Kaugummi zu kauen, oder die Freiheit auf einem öffentlichen Platz eine Pause zu machen und ein paar Süßigkeiten zu essen.

Die Freiheit meine Medikamente immer mit mir zu nehmen, das zu lesen und zu schauen was ich will, mit jedem zu schlafen mit wem ich will, Freiheit pornografisches zu konsumieren wie und wann ich will.

Alle diese Freiheiten habe ich dann in Singapur wohl nicht:

http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/SingapurSicherheit.html

Ich bin schockiert und eingeschüchtert!

Alle diese meiner Meinung nach extremen Einschränkungen scheinen aber wohl nicht die Menschen dort vor Problemen und Unheil zu bewahren, wie man an der Liste an medizinischen Problemen sieht.

Geht man dann auf die Seite von Singapore Customs um mehr zu erfahren was man eigentlich mitnehmen darf springt einem dieser bewegliche Banners ins Gesicht, der einem dazu auffordern soll seine Mitmenschen anzuzeigen, wenn sie “falsch” rauchen:

Bildschirmfoto 2013-08-07 um 21.55.55

 

Wo man schon auf dieser einladenden Seite ist kann man gleich eine ganze Reihe von anderen Einzigartigkeiten finden, wie das E-Learnin Tutorial für Firmen.

———

Nach dem Abschluss dieses Tutorials weiß ich jetzt genau wie ich eine neue Firma dort anmelde etc. Ich weiß aber immer noch nicht ob ich Kopfschmerztabletten mitnehmen darf. …

Bei der Seite der “controlled and prohibited goods” tauchen Spielwaffen in der selben Kategorie wie Bomben auf und Laser Pointer in der selben Kategorie wie Radioaktives Material.

Komplett verboten sind:

The list of prohibited goods includes (but not limited to):

  • Chewing gum (except oral dental and medicated gum)
  • Chewing tobacco and imitation tobacco products (e.g. electronic cigarettes, etc)
  • Cigarette lighters of pistol or revolver shape
  • Controlled drugs and psychotropic substances
  • Endangered species of wildlife and their by-products
  • Firecrackers
  • Obscene articles, publications, video tapes/discs and software
  • Reproduction of copyright publications, video tapes, video compact discs, laser discs, records or cassettes
  • Seditious and treasonable materials
  • It is an offence if you attempt to bring any of the items listed above into Singapore

Kaugummi sei wohl bekannt, sagen mir viele, trotzdem kaue ich gerne Kaugummi und habe damit bislang noch keinem was getan… (so hoffe ich zumindest).

Was jetzt genau als “Obscene” durchgeht ist mir völlig unklar. Ich wollte gerne einen Haufen Handarbeitszeitschriften mitnehmen. Normalerweise würde ich das nicht unter dieser Kategorie auffassen, aber … es sind eindeutig Publikationen… und dann ist auf meinen Computer bestimmt auch Software. Ganz nebenbei ist meiner Meinung nach fast jeden Werbung, auch die in Handarbeitszeitschriften, obszön..

 

2 Gedanken zu „Freiheit, Freiheit

  1. Ich muss korrigieren. Ich habe die Liste der verbotenen Substanzen gefunden. Viele Medikamente dürfen wohl mitgenommen werden.

Kommentare sind geschlossen.